Monika Ginau Vorsitzende der kfd Ennest
Datum: Mittwoch, 23. Januar 2008
Thema: Katholische Frauengemeinschaft Ennest


Ennest. (wr vom 24.01.2008) Ein Wechsel an der Spitze der kfd Ennest wurde am Sonntag beim Frauenkaffee vollzogen. Nach zwölf Jahren übergab Ursula Wehmeier das Amt der Vorsitzenden an Monika Ginau.

"Die kfd ist ständig im Umbruch und wir freuen uns, wenn immer wieder junge Frauen den Weg zu uns finden. Dann darf aber auch die Führungsspitze nicht an ihren Ämtern hängen. Daher finde ich, zwölf Jahre sind genug", begründete Ursula Wehmeier ihren Rücktritt. Sie bleibt der Frauengemeinschaft aber weiterhin als Helferin in ihrem Bezirk erhalten. Die neue Vorsitzende Monika Ginau war bereits knapp 20 Jahre als Helferin tätig. "Als man mich gefragt hat, ob ich den Vorsitz übernehmen möchte, habe ich sofort ja gesagt." Thea Hilleke wurde für ihre 35-jährige Tätigkeit als kfd-Helferin ausgezeichnet. Auf den offiziellen folgte der gemütlich-unterthaltsame Teil des Frauenkaffees mit Auftritten der Theatergruppe und karnevalistischen Darbietungen der "Stimmungskanönchen" und der Prinzengarde Ennest.





Dieser Artikel kommt von Ennest Online
http://www.ennest.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.ennest.de/modules.php?name=News&file=article&sid=474