Jahreshauptversammlung der St. Margareta Schützen
Datum: Sonntag, 30. Januar 2011
Thema: Schützenverein St. Margareta Ennest


Am Samstag, den 29.01.2011, fand in der " guten Stube " von Ennest die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins " St. Margareta " e.V. Ennest statt. Vorsitzender Hubertus Jung konnte hierzu 92 Mitglieder begrüßen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hubertus Jung, verlas Schriftführer Christian Busch den Jahresbericht 2010 und ließ in gekonnter, humorvoller Art und Weise das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Der Verein hat aktuell 750 Mitglieder, davon 40 Jungschützen. Joachim Wacker, Vorsitzender der Sportschützen, verlas deren Jahresbericht. Die Sportschützen sind derzeit finanziell gut aufgestellt. Leider leidet die Sportschützenabteilung unter großen Nachwuchsproblemen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Einen Dank richtete Joachim Wacker nochmals an den Schützenverein für dessen Unterstützung. Es folgte der von Kassierer Christoph Jung vorgetragene Kassenbericht 2010. Die letztjährigen Kassenprüfer " Bo " Mählen und Ralf Reuber bestätigten ihm eine einwandfreie und übersichtliche Kassenführung und so wurde ihm und dem Vorstand Entlastung erteilt. Zu neuen Kassenprüfern für das Jahr 2011 wurden Jürgen Bruns und Diethelm Cramer gewählt.

 Bei den anschließenden Wahlen zu Vorstand und Beirat stellten sich der 1. Vorsitzende Hubertus Jung, sowie Schriftführer Christian Busch für eine erneute Amtsperiode zur Verfügung und wurden einstimmig wiedergewählt. Ebenso standen Königsoffizier Uli Bock, die Fahnenoffiziere Holger Stinn und Dietmar Weber sowie die Beiratsmitglieder Walter Cramer und Jürgen Zaziemblowski zur Wiederwahl bereit und wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Bei der vorausgegangenen Versammlung der Jungschützenabteilung, schieden Hauptmann Julian Schrottke und Fähnrich Andre Wicker altersbedingt aus. Neu gewählt in den Jungschützenvorstand wurden Alexander Richard und Felix Hesse. Zum neuen Jungschützenhauptmann wurde Matthias Jung gewählt. Somit führen nun Vater und Sohn gemeinsam die St. Margareta Schützen an.

 Es folgte der Punkt " Satzungsänderung" ! Anhand einer Beamerpräsentation wurde den Anwesenden, die vom Vorstand überarbeitete Satzung ausführlich dargestellt. Hauptgrund für die Überarbeitung war neben formellen Änderungen, die Herabsetzung des Eintrittsalters in die Jungschützenabteilung auf 14 Jahre. Allen geänderten Paragraphen wurde von der Versammlung zugestimmt. Somit war die Satzungsänderung beschlossen. Unter dem Punkt " Verschiedenes " berichtete Hubertus Jung u.a. von den in 2010 geleisteten Arbeiten in und an der Halle. Hierzu zählte insbesondere die Neugestaltung des Kellnerthekenbereiches. Ferner berichtete er von der Neuverpflichtung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Brachthausen als neue Festmusik.

 Hubertus Jung bedankte sich anschließend bei allen Anwesenden für eine harmonische Generalversammlung. Ein besonderer Dank ging nochmals an unseren Hallenwart Manfred Schrottke sowie an unseren Vogelbauer Wolfgang " Oskar " Koch. Er dankte den Sportschützen für die Bewirtung und wünschte allen noch einen schönen Abend. Dieser dauerte bei Freibier bis in die frühen Morgenstunden.







Dieser Artikel kommt von Ennest Online
http://www.ennest.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.ennest.de/modules.php?name=News&file=article&sid=847